Während der des Pressegesprächs ließ DRV-Nationaltrainer Kobus Potgieter keinen Zweifel an der Bedeutung der EM-Partie der deutschen Rugby Nationalmannschaft gegen Spanien am morgigen Samstag (19. März, 14.30 Uhr) in Köln. „Das wird das wichtigste Spiel der DRV XV für lange Zeit“, betonte Potgieter. Denn für Deutschland geht es um nichts weniger als den Klassenerhalt in der Division 1A des European Nations Cups.  In der Saison 2009/10 sieglos sofort wieder aus dem europäischen Oberhaus abgestiegen, hat das DRV-Team es zum Abschluss der laufenden Saison noch selbst in der Hand, den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen. Mehr noch: In der EM-Wertung 2016 winkt noch der Sprung von Platz fünf auf den dritten Rang.

Doch das sind nur Rechenspiele. Denn dafür müsste die DRV XV gegen Spanien einen Sieg mit Bonuspunkt einfahren, währenddessen der aktuell Drittplatzierte Russland bei seinem Gastspiel beim EM-Schlusslicht Portugal keinen Punkt holen dürfte. Bei der deutschen Mannschaft liegt der Fokus daher auf dem Klassenerhalt. Was darüber hinaus hinausspringt, wäre eine Zugabe. An einen erfolgreichen Abschluss der EM-Kampagne lässt Kobus Potgieter aber keinen Zweifel „Wir sind so optimal vorbereitet wie noch nie und haben es selbst in der Hand, die Klasse zu halten. Diese Chance wollen wir nutzen“, verspricht der DRV-Nationaltrainer.

Die Spieler und der Betreuerstab der DRV XV freuen sich dabei auf den Austragungsort Köln. „Die Mannschaft hat in den vergangenen Tagen viel von der Stimmung mitbekommen, die in den letzten Tagen in der Stadt rund um das Spiel herrscht und freut sich riesig auf eine stimmungsvolle Kulisse.“ Der ausrichtende ASV Köln rechnet daher auch mit einem ausverkauften Sportpark Höhenberg (Frankfurter Straße). Von den rund 6.3000 Eintrittskarten gehen lediglich nur noch 500 Stehplatztickets am Spieltag in den Verkauf. Erhältlich sind die Karten für zwölf Euro (ermäßigt zehn Euro) ab elf Uhr an der Tageskasse des Sportparks Höhenberg. Wer keine Karte für den Stadionbesuch mehr ergattert, kann die deutsche Rugby-Nationalmannschaft dennoch live verfolgen: Sportdeutschland.TV und ran.de streamen den EM-Showdown der DRV XV im Internet.

(maha)