Die U18-Nationalmannschaft startet in die Saison. Der erste Lehrgang (dsj-Kurs), vom 16. bis 18. Oktober 2015 in Heidelberg, wird unter dem Thema: „Korruption und Einflussnahme im Leistungssport“ als Workshop durchgeführt. Die Spieler müssen im Anschluss bis zur kommenden Europameisterschaft vier Online-Kurse von World Rugby absolvieren. Die Nationaltrainer um Jan Ceselka und Christian Lill können dabei auf Vertraute zurückgreifen. Der nominierte Kader beinhaltet nicht nur Neulinge in der Nationalmannschaft, sondern baut auch auf Spielern auf die an der letzten EM teilgenommen haben. Für das Trainerteam liegt damit der Fokus auf der Europameisterschaft. „Unser Ziel ist ganz klar die Teilnahme an der EM in der Spitzengruppe“, so Dieter Hanf, Teammanager der U18-Nationalmannschaft und Präsidiumsmitglied der DRJ.

Die Nationaltrainer haben folgenden Kader nominiert:

RG Heidelberg: Isaac Berry, Benjamin Fromm, Paul Pfisterer, Vincent Haarmann
Heidelberger RK: Nikita Ovchinnikov, Markus Ulka
TSV Handschuhsheim: Christopher Korn, Felix Krause, Emil Schäfer, Nico Richter
RC Rottweil: Manuel Jäger, Noah Volkers, George Matthews, Nico Hni-licka
SC Neuenheim: Valentin Heuser, Tom Pipke
SC 1880 Frankfurt: Mischa Moroz, Marcel Becker, Simon Trebbin, John Smith, Joschua Beaufort
Karlsruher SV: Scott Hypher
RK Heusenstamm: Shanoah Hanke
Berliner RC: Marvin Ugbomor, Hauke Kuttig, Yukon Hochkirch, Jonathan Maaser, Jan Frerichs, De Matheo Schmidt-Halsch
RK 03 Berlin: Franz Müller
Hannover 78: Jaap Breuste, Igor Marinkovic, Pascal Grabig, Niklas Stehling, Liam Boese
SC Germania: Timo Dietz
FC St. Pauli: Ben Ellermann
TSV Nürnberg: Seth Janaway
WMTV Solingen: Eric Kunz

Auf Abruf halten sich bitte folgende Spieler bereit: Sven Kaltenmeier (HRK), Vincent Holpp (RCR), Raphael Augel, Nicolas Wolter (beide RGH), Rene Lieb, Philipp Gass, Cristi Cojocaru (alle SC 1880), Pablo Scholz, Barnabas Mainka, Daniel Wurm, Justus Zimmermann und Flix Glampe (alle BRC)