Die deutsche U16-Nationalmannschaft absolviert vom 6. bis 11. April im polnischen Lodz den ersten Höhepunkt der laufenden Saison. Die Maßnahme im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes hat ein langfristigen Ziel. „Freundschaften zu pflegen, den Spielern einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und auf internationalem Niveau zu spielen sowie ihnen mit den Länderspielen einen ersten echten Abschnitt im Leben eines Nationalspielers zu geben,“ sagte U16-Teammanager Robby Lehmann.

Die DRJ-Nationaltrainer Tim Wimberg und Stefan Diedrichs haben folgenden Kader nominiert:

FC St. Pauli: Juri Sommer
Hannover 78: Luca von Berg
VfR Döhren: Louis Krügel
RC Aachen: Patrick Burridge
RC Bonn: Moe Zimmermann
Wiedenbrücker TV: Apakuku Meti
SC Neuenheim: Lennard Gugau, Jack Dipper, Chris Weißberg
RG Heidelberg: Benedikt Spiess, Vincent Fromm
TSV Handschuhsheim: Philip Frauenfeld
SC 1880 Frankfurt: Viacheslav (Slava) Kirsanov, Can Barak, Lutz Förster, Anton Rupf, Ernest Freemann, Amekudedi Makonnen
Berliner RC: Louis Hoffmann, Oskar Rixen, Ares van Look, Viktor Meier, Felix Burisch, Chris Umeh
Stusta: Paul Blasi, Adrian Friedrich

Auf Abruf halten sich bitte Nick Hittel (HRK), Julian Noster (78), Jack Dybiona, Maximilian Gust (beide Victoria), Dennis Bollian (RGH), (1880), Leon Girrbach (BRC), Timmy Krüger (Stusta) bereit.