Das dritte Sommercamp der Deutschen Rugby-Jugend (DRJ) ist vorbei. Kinder und Jugendliche aus ganz Rugby-Deutschland zog es im Sommer 2017 nach Hameln in das Landschulheim Riepenburg. Mit 72 Kindern ist das DRJ-Event in seiner dritten Auflage ein voller Erfolg.

„Ziel dieser Maßnahme war es Kindern und Jugendlichen eine spaßige und rugbybezogene Woche zu bieten. Das hat sehr gut funktioniert. Die Teilnehmer kamen aus allen Ecken der Republik und trafen in dieser Woche auf ein buntgemischtes Paket aus Sport, Kultur und Überraschung, “ sagte die Vorsitzende der Deutschen Rugby-Jugend Romana Thielicke. Die Kids starten am ersten Tag mit einem Kennenlernen. Schnell wurde deutlich, dass es Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet auf die Riepenburg zog.

Durch Wettkämpfe und sportliche Maßnahmen kam natürlich der Rugby-Sport nicht zu kurz. Mit dem Frauen-Nationaltrainer Melvin Smith, den 7er-Nationalspielern Sam Rainger und Bastian Himmer und verschiedenen 15er-Nationalspielern wurde den Kids ein attraktives Training angeboten. Im Anschluss konnten sich die Kinder und Jugendlichen ein heißbegehrtes Autogramm der DRV-Stars ergattern. Was will ein Rugby-Kind mehr?

Aber auch die Kultur und das Kennenlernen der Umgebung um die Riepenburg stand im Fokus des Sommercamps. Mit einer spannenden Stadtrallye und einer dazugehörigen Wanderung nach Hameln setzten sich die Kids durch Aufgaben als auch durch Malen und Zeichnen mit der Stadt auseinander. Auch in Zukunft wird auf der Riepenburg, die durch Lage, Ausstattung und Umgebung perfekt für die kleinen Rugbyspieler ist, das Sommercamp fortgeführt.

„Für uns ist es immer wieder schön zu sehen wie die Kids miteinander umgehen und Freundschaften entstehen. Das Camp wurde jetzt zum dritten Mal durchgeführt und wächst weiter. Wir können also sagen, dass wir unsere Ziele für das Sommercamp 2017 errreicht haben,“ so Thielicke abschließend. Das nächste Sommercamp findet in 2018 vom 28. Juli bis 04. August statt.