Bis zum 18. Februar befinden sich die Mannschaften der Frauenbundesliga noch in der Winterpause. Den Platz an der Tabellenspitze hat sich vorerst der SC Neuenheim mit 300 Spielpunkten gesichert, gefolgt vom ASV Köln (71 Spielpunkte) und dem Heidelberger RK (53 Spielpunkte). In der untere Hälfte der Tabelle befinden sich der FC St. Pauli, die SG Rhein-Main sowie die SC Germania List. Die Teams sind nur noch vier Spieltage vom Bundesliga-Halbfinale entfernt. 

Die Spielleitung der Deutschen Rugby-Frauen hat nun entschieden, dass Finale der Frauen auf den 13. Mai 2017 zu verschieben (der alte Termin war am 6. Mai geplant). Jeder Rugbyverein in Deutschland hat die Möglichkeit sich für die Austragung des Frauenbundesliga-Finale zu bewerben! Die Bewerbung richtet sich an Karen Weikard, bei ihr kann außerdem der Ausrichterkatalog angefordert werden (E-Mail: drfspielleitung@gmx.de).