Der Kampf um die deutsche Meisterschaft geht in die heiße Phase. Am Wochenende standen drei Viertelfinalspiele und eine Partie aus dem Achtelfinale an. dabei setzten sich die Titelfavoriten Heidelberger RK und TV Pforzheim gegen ihre Kontrahenten RK 03 Berlin und TSV Handschuhsheim deutlich durch. Spannender und umkämpfter verlief dagegen die Begegnung zwischen dem Berliner RC und der RG Heidelberg, an deren Ende die Hausherren als Sieger hervorgingen. Und im Nachholspiel des Achtelfinales zog der amtierende Vizemeister SC Neuenheim gegen den FC St. Pauli in das Viertelfinale beim Nordmeister DSV Hannover 78 ein.

DM-Viertelfinale:

Berliner RC – RG heidelberg 31:24
Heidelberger RK – RK 03 Berlin 76:12
TV Pforzheim – TSV Handschuhsheim 84:7

DM-Achtelfinale:

SC Neuenheim – FC St. Pauli 55:3

Halbfinale (17. Mai):

Heidelberger RK – Berliner RC
TV Pforzheim – DSV Hannover 78/SC Neuenheim (10. Mai)