Die 7er-Landesverbandsmeisterschaft für die Altersklassen U16 und U18 ist nach zwei Turnieren in Hannover und Heidelberg beendet. Nachdem der Rugby-Verband Baden-Württemberg bereits das erste Turnier für sich entscheiden konnte, siegten die RBW-Teams in der Finalphase erneut und holten sich damit den Titel in beiden Altersklassen.

„Wir haben gute Spiele gesehen, aber gerade in der U16 war am Meistertitel von Baden-Württemberg nicht mehr zu rütteln,“ sagte Oliver Gust, Turnierleiter der Deutschen Rugby-Jugend. Der spätere Meister dominierte über beide Turniere hinweg und konnte so verdient gewinnen.

Für das nächste Jahr wird die Deutsche Rugby-Jugend mit ihrer Arbeitsgruppe Spielbetrieb prüfen, wie die Terminwahl optimaler gestaltet werden kann. Deutlich wurde, dass das Turnier vor den Ferien stattfinden muss damit mehr Landesverbände teilnehmen können.

Ergebnisse des Finalturniers in Heidelberg:

U16 RBW vs. NRJ 40:5 (Halbzeit: 14:5)
U18 RBW vs. NRW 54:12 (Halbzeit: 33:0)

U16 NRJ vs. NRW 29:24 (Halbzeit: 5:17)
U18 NRW vs. NRJ 0:45 (Halbzeit: 0:33)

U16 NRW vs. RBW 0:68 (Halbzeit: 0:40)
U18 RBW vs. NRJ 14:0 (Halbzeit: 7:0)

Gesamtplatzierung (nach zwei Turnieren):

U16:
1. Baden-Württemberg
2. Nordrhein-Westfalen
3. Niedersachsen und Bayern

U18:
1. Baden-Württemberg
2. Niedersachsen
3. Nordrhein-Westfalen