Nachdem 15er-Nationaltrainer Alfred Jansen vor zwei Wochen für einen Sichtungslehrgang in Berlin war, ist zwei Wochen später nun auch 7er-Nationaltrainer Melvin Smith zu Gast im Stadion Buschallee. 

Die Verantwortlichen des Berliner Rugby-Verbandes sind schon seit mehreren Monaten im Kontakt mit Nationaltrainer Smith. Wie auch bei vergangenen Trainings sind im Rahmen des BRV-Programms Spielerinnen aus allen Vereinen des Ostens eingeladen. Es werden etwa 40 Frauen aus Berlin, Erfurt, Halle, Dresden, Jena und Leipzig am Samstag in Berlin-Weißensee erwartet.

Auch Smith freut sich über einen Sichtungslehrgang in dieser Region: „Nach den letzten Sichtungen in Hannover und Heilbronn war ich in der Lage, mit vielen neuen Spielerinnen zu arbeiten und sogar schon für den Lehrgang letzte Woche in Polen zu nominieren. Ich bin in jedem Fall immer offen für neue Spielerinnen. Obwohl wir in den letzten Jahren einen Zuwachs an talentierten und starken Spielerinnen hatten, mangelt es noch immer an der Spielerdichte auf bestimmten Positionen. Ich hoffe, dass ich in der Lage sein werde, in Berlin Spielerinnen zu entdecken, die möglicherweise diese Lücken ausfüllen können.“

In sechs Wochen wird Melvine Smith für einen weiteren Sichtungslehrgang in Bayern sein. „Der Wettkampf um einen Platz in Kader bei der Europameisterschaft 2017 wird immer härter. Vor allem, da ich nur gewillt bin, mit Spielerinnen zu arbeiten, die bereit sind, den zusätzlichen Trainingsaufwand zu leisten.“