Erfreuliche Nachricht aus Hamburg: Elf von 13 im Deutschen Rugby-Verband (DRV) organisierte Landesverbände nehmen an der 7er-DM 2018 am 16./17. Juni in der Rugby-Arena Stadtpark teil. Somit läuft ein Rekordteilnehmerfeld im Kampf um den Titel in der olympischen Rugbyvariante an der Saarlandstraße auf. Zudem prüft der Rugby-Verband Brandenburg aktuell noch seine Zusage.

„Ich freue mich, dass elf Verbände an dem Turnier im Stadtpark teilnehmen. Das ist spitze“, schaut die Vorsitzende des Hamburger Rugby-Verbandes (HHRV), Alina Stolz, auf die anstehenden deutsche 7er-Meisterschaft in der Hansestadt. Neben Titelverteidiger Hessen, Vizemeister Niedersachsen und dem drittplatzierten Nordrhein-Westfalen aus 2017 reisen die Vertretungen der Landesverbände Bayerns, Baden-Württembergs, Sachsens, Berlins, Thüringens, Rheinland-Pfalz‘ sowie Bremens an die Waterkant. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch die Mannschaft des gastgebenden Hamburger Rugby-Verbandes. Damit fehlt nur noch ein teilnehmendes Team, um die Deutsche 7er-Meisterschaft 2018 der Landesverbände auf internationales Format zu heben. Entsprechende Spielpläne entwerfen die Hamburger Organisatoren nun gemeinsam mit den Verantwortlichen des Deutschen Rugby-Verbandes.